Zum Inhalt springen

Berufsbilder - Justiziar

Am 04.06.2018 stellte sich der Justiziar der Uni Greifswald vor. Im Rahmen unserer
Vortragsreihe „Berufsbilder“ erklärte Herr Stefan Wehlte, LL.M (Waikato), wie genau der
Beruf des Justiziars aussieht. Der Vortrag war trotz des schönen Wetters gut besucht. Herr
Wehlte erzählte, dass sich die Verwaltung der Uni Greifswald in verschiedene Gebiete
aufgeteilt, die alle rechtlich betreut werden müssen.

Es gibt verschiedene Zuständigkeitsbereiche innerhalt der Stabsstelle Justitiariat. Unteranderem muss dafür Sorge getragen werden, dass alle Regularien der Uni auf dem neusten Stand sind. Ein Justiziar ist auch dafür zuständig, das Privatvermögen der juristischen Person zu verwalten. Hier fallen
vor allem Bereiche des Privatrechts hinein. Die Uni als Großgrundbesitzerin z.B. muss ihre
Ländereien verwalten, also Pachtverträge müssen angepasst werden, Schäden, die entweder
durch die Länderei einem anderen zugefügt oder die durch einen anderen der Länderei
zugefügt werden, müssen rechtlich verfolgt und Forderungen allgemein eingefordert
werden. Generell ist der Justiziar dafür zuständig, Ansprüche, die der Uni zu stehen geltend
zu machen und das Eigentum der Uni zu schützen. Er ist einerseits beratend tätig,
andererseits nimmt er die Prozessvertretung der Uni wahr. Das Berufsbild des Justiziars ist
sehr breit gefächert, wodurch der Beruf viel Abwechslung mit sich bringt.

Bericht von Carolin Cronauer

Zurück